Wie du mit Content ein Blog-Business aufbaust

Content ist der dritte Grundpfeiler dieses Kurses.

Und in dieser Lektion haben wir ja schon über Content gesprochen.

Von Content Marketing spricht man also, wenn man mithilfe von Inhalten wirbt. Egal ob es sich dabei um Text, Audio oder Video handelt.

Hier verbinden wir jetzt quasi das Thema „Content“ aus dieser Lektion und das Thema „eigene Produkte“ aus dieser Lektion miteinander.

Wenn du dich ein bisschen im Online-Marketing-Bereich auskennst, dann weißt du, dass Content Marketing ein richtiges Buzzword geworden ist.

Schauen wir uns deshalb mal die ganzen Vorteile genauer an und lernen, wie du dir damit ein Business aufbauen kannst.

Mit Content hast du massig Vorteile

Content ist vielseitig einsetzbar. Und weil es so ein Buzzword geworden ist, weiß niemand so recht, was es bedeutet.

Aber schauen wir uns die vier großen Vorteile mal etwas genauer an. Dann wird das Bild viel klarer:

  1. Content zieht die Aufmerksamkeit auf sich – Mit hochwertigem Content kannst du die Aufmerksamkeit deines potenziellen Kunden bekommen. Darüber haben wir ja schon gesprochen.
  2. Content baut Vertrauen auf – Mit hochwertigem Content baust du ein starkes Vertrauensverhältnis zu deinem Tribe auf. Dieses Vertrauen ist die Basis fürs spätere Verkaufen.
  3. Content kann eine Werbebotschaft liefern – Mit hochwertigem Content kannst du eine Verkaufsbotschaft liefern, die anstelle eines „klassischen“ Pitches dein Produkt vermarktet.
  4. Content kann Produkte erstellen – Mit hochwertigem Content kannst du Produkte erstellen, Premium Content also, und diesen verkaufen.

Im Grunde geht es immer darum, dass du dein Wissen (oder das Wissen von jemand anderes) benutzt, um deine Geschäftsziele zu erreichen.

Aber schauen wir uns diese Wege mal etwas genauer an.

Mit Content baust du Vertrauen auf

Hier wird das Gesetz der Reziprozität benutzt. Mit hochwertigem Content lieferst du Mehrwert. Es sind quasi kleine Geschenke, die du deinem Publikum jedes mal schenkst. Und wie heißt es so schön? Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.

Dadurch baust du Vertrauen zu deinen Lesern und Kunden auf. Und wie gesagt, Vertrauen ist die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Verkauf. Das wird dir jeder gute Verkäufer bestätigen.

Das liegt daran, dass wir in einer Umgebung leben, wo wenig Vertrauen herrscht. Vor allem online. An jeder Ecke wird versucht, uns ein Virus anzudrehen. Unsere Bankdaten zu pishen. Oder die ganzen Spam Mails, die wir jeden Tag in unserem Posteingang finden.

Das ist alles schleimig. Und nervig.

Und genau deshalb kannst du mit gutem, ehrlichen und persönlichem Content punkten.

Das Schöne an Content ist auch, dass er nicht wirbt, dass du vertrauenswürdig bist. Nein. Er demonstriert es.

Mit Content lieferst du eine Werbebotschaft

Aber mit Content kannst du auch wunderbar eine Werbebotschaft über einen längeren Zeitraum liefern.

Du kennst sicherlich diese ellenlangen Verkaufstexte. Diese gibt es seit fast 100 Jahren. Und wird es auch in den nächsten 100 Jahren noch geben. Denn du brauchst einfach viel Text und Zeit, um Menschen zu überzeugen, eine bestimmte Handlung auszuüben.

Aber unsere Aufmerksamkeitspanne sinkt. Und diese langen Verkaufsseiten sind alles andere als einladend.

Was solltest du dagegen tun?

Du solltest deine Werbebotschaft, deine Verkaufsmessage, in kleine Stückchen verpacken … die am besten noch als kleine Geschichten daherkommen. So kann dein potenzieller Kunde diese viel besser aufnehmen.

Mit Content kannst du also Aufmerksamkeit auf dich ziehen. Die Eigenschaften und den Nutzen demonstrieren. Den Wunsch nach dem Produkt wecken. Und eine Handlungsaufforderung liefern. Alles wichtige Punkte eines erfolgreichen Werbetextes. (Aber keine Sorge, darüber sprechen wir in den nächsten Wochen noch genug.)

Diese Art, die Werbebotschaft mithilfe von Content zu liefern, hat Jeff Walker zwar nicht erfunden, aber er hat sie stark bekannt gemacht. Er nennt das auch „Sideways Sales Letter“, weil es ein Verkaufstext ist, der quasi seitwärts geliefert wird.

Diese Form des Verkaufens ist viel effektiver. Denn es ist Werbung, die zu wertvoll ist, um sie wegzuschmeißen.

Mit Content kannst du ein Produkt erstellen

Wenn du jetzt reichlich Content erstellst, dann wirst du mit der Zeit immer besser und besser. Und du bekommst ein besseres Gefühl dafür.

Deshalb könntest du wunderbar deinen Inhalt als Premium anbieten.

Die einfachste Form ist das E-Book. E-Books sind leicht zu produzieren (und wie hier schon erwähnt, gerade weil sie so leicht zu produzieren sind, fange bitte so schnell wie möglich damit an). Aber es wird nicht so viel dafür ausgegeben, denn sie werden als nicht so wertvoll angesehen. Ein E-Book ist auch wunderbar, um deinen Markt zu testen – möchten deine Leser wirklich ein Produkt zu diesem Thema?

Der Kurs wäre da eine gute Alternative. Kurse bestehen häufig aus Audio, Video, Transkripten und Worksheets. Du könntest zum Beispiel den Inhalt deines E-Books ausweiten und daraus einen detaillierten Kurs erstellen. Kurse sind lukrativer, weil sie wertvoller als das E-Book angesehen werden. Sie sorgen auch für eine bessere Reputation deinerseits. Denn dann spielst du in einer etwas „höheren Liga“. Kurse sind natürlich aufwendiger in der Erstellung, aber die harte Arbeit ist es in der Regel wert.

On top gibt es Membership Sites. Hier gibt es mehr als nur Informationen. Gute Membership-Seiten sind so gestaltet, dass sie durch ihre Struktur am effektivsten für den Kunden sind. Deshalb hast du neben Wissen oft eine starke Community und Q&A-Calls, wo du immer auf die aktuellen Probleme der Teilnehmer eingehen kannst. Das ist quasi eine Form von digitalem Gruppencoaching.

Fazit

Mit hochwertigem Content kannst du mehr, als nur die Aufmerksamkeit auf dich lenken. Mit hochwertigem Content baust du Vertrauen auf. Du kannst damit eine effektive Werbebotschaft liefern. Und du kannst eigene Produkte erstellen … und diese verkaufen.

Und das ist auch das affengeile an Content. Du hast keine hohen Lagerkosten und bist an kein festes physisches Medium gebunden. Dein Blog-Business besteht nur aus Content.

Dein Blog-Business ist Content.

Vladislav

Hast du noch Fragen zu Chimpify?   0471 48219551

© 2012-2017 by Chimpify UG (haftungsbeschränkt) • Powered by Chimpify