Was ist eine Buyer Persona und
warum ist sie so wichtig?

Wo ist Walter?

Nein, nicht unser Walter Epp, sondern Walter der Weltenbummler.

Der Walter, der sich immer auf den Bildern zwischen hunderten Menschen versteckt. Der immer eine Brille, ein rot-weiß gestreiften Pullover und eine Pudelmütze trägt.

Wir alle kennen diesen Walter. Und wir lieben ihn. (Unseren natürlich auch! :D)

Bei den Walter-Büchern ist es die Herausforderung, ihn in der Masse zu finden. Das ist der Spaß an der ganzen Sache.

Zum Glück können wir jetzt etwas von diesem Spaß abhaben. Denn das Finden deiner Buyer Persona geht in eine ziemlich ähnliche Richtung.

Beim Marketing sieht’s nämlich genau so aus. Dein Kunde ist da draußen irgendwo versteckt zwischen einer grauen Menschenmasse.

Aus dieser grauen Masse musst du möglichst wenige Personas, also eine Art repräsentative Kundengruppen, herauskristallisieren.

Aber eins nach dem anderen.

Was ist eine Buyer Persona?

Leider gibt es immer noch einige Unternehmen da draußen, die sich nicht mal ernsthafte Gedanken über ihre Zielgruppe machen.

Andere sind da schon weiter und definieren sie anhand von demographischen Daten. Das sieht dann so aus:

zielgruppen-schaubild

Eine Buyer Persona dagegen hilft dir, keine kalten Kennzahlen zu sehen, sondern deiner Zielgruppe ein Gesicht zu geben und ein menschliches Lebewesen zu sehen:

buyer-persona-schaubild

Vielleicht kennst du auch das Konzept des perfekten Kunden oder des Kundenavatars. Hier beschreibst du, welche Kunden du anziehen möchtest, und welche nicht.

Das geht schon in eine ähnliche Richtung. Aber bei der Buyer Persona gibt es einen feinen Unterschied, auch wenn der Übergang fließend ist.

Buyer Personas sind dementsprechend keine echten Menschen, aber sie repräsentieren eine Gruppe von potenziellen und aktuellen Kunden. Sie sind zwar ausgedacht, beruhen aber auf echten Daten.

Vor allem fokussiert man sich hier auf ihr Verhalten: Welches Problem haben sie? Welche Ziele versuchen sie zu erreichen? Welche Einwände haben sie? Wie vergleichen sie Optionen? Welchen Quellen vertrauen sie bei ihrer Recherche?

Im Grunde beschreiben sie, wie deine Kunden denken, warum sie kaufen und wie sie kaufen.

Warum ist eine Buyer Persona so wichtig?

Zu aller erst musst immer du wissen, an wen du deine Kommunikation richtest:

Wenn du eine Nachricht sendest, musst du wissen, wer der Empfänger ist.

Mit einer Buyer Persona lernst du, wie deine Kunden ihre Kaufentscheidung treffen. Diese Information ist goldwert.

Wie bereits erwähnt, ist der größte Vorteil, dass du einen bildhaften Eindruck von einem echten Menschen bekommst, den du als Kunden anziehen möchtest.

Buyer Personas helfen dir also, deine Interessenten und Kunden besser zu verstehen. Wenn du deine Persona kennst, weißt du, was sie will und kannst ihr dabei helfen, das Gewünschte zu erreichen, so wie sie es erwartet.

Dementsprechend solltest du dein gesamtes Marketing, von der Positionierung bis zu jeder einzelnen Nachricht nach ihr ausrichten. Dann weißt du auch, welche Message du benutzen solltest, und welche nicht.

Vor allem im Hinblick auf Inbound Marketing kannst du leichter Content erstellen, der auf die speziellen Bedürfnisse deiner Personas zugeschnitten ist. Ohne gute Buyer Personas wirst du Probleme haben, relevante Inhalte zu erstellen, die deine Interessenten und Kunden begeistern.

Außerdem findest du dank deiner Buyer Persona heraus, wo deine perfekten Kunden ihre Zeit verbringen, online sowie offline. So kannst du dafür sorgen, dass du an diesen Orten präsent bist.

Wie erstellst du eine Buyer Persona?

Vielleicht denkst du dir jetzt: "Okay, Personas scheinen wichtig zu sein. Aber wie erstelle ich jetzt welche?!"

Zuerst solltest du klein anfangen und aus dem Bauch heraus deine Persona erstellen. Generell hast du in der Regel ein gutes Gefühl für deine Kunden und vielleicht bist du auch Teil deines Marktes.

Danach führst du im zweiten Schritt Interviews mit deinen Interessenten und Kunden, um deine Richtigkeit zu erhöhen. Denn manchmal findest du Elemente, die dir wichtig sind, deinem Kunden aber komplett unwichtig sind, und umgekehrt.

Im dritten Schritt setzt du einen regelmäßigen Prozess auf und sorgst dafür, das deine Buyer Persona immer klarer und besser wird … und vor allem aktuell bleibt (da Märkte und Menschen sich ständig verändern).

Passend dazu beschreibe ich in diesem Artikel zu Buyer Personas noch mal detailliert, welche Elemente wichtig sind und wie du eine Buyer Persona genau erstellst. Außerdem bekommst du noch ein kostenloses Worksheet mit an die Hand, das du bequem ausfüllen kannst.

Der Moment, indem du deine perfekte Buyer Persona gefunden hast, ist wirklich ein kleiner Aha-Moment. Dann wird dir auf einmal eine Menge klar.

Und wenn du deine Persona erstellt hast, druck sie aus und lege sie neben deinem Schreibtisch. So vergisst du sie niemals und behältst ihre Probleme und Bedürfnisse immer im Auge.

Fazit

Genau wie sich Walter der Weltenbummler zwischen einer Menschenmasse versteckt, so versteckt sich auch dein perfekter Kunde in deiner Zielgruppe.

Deshalb musst du die Gemeinsamkeiten deiner perfekten Kunden aus der Zielgruppe herausfiltern und in eine Buyer Persona einfließen lassen.

Eine Buyer Persona macht deine Produkte, deine Dienstleistung und vor allem dein Marketing besser, weil alles genau für eine bestimmte Persona zugeschnitten ist.

Abschließend bleibt mir nichts anderes zu sagen als Folgendes:

Kenne deinen Kunden.

Das ist immer der Schlüssel für erfolgreiches Marketing. Und auch für erfolgreiches Inbound Marketing.

Vladislav
Gründer



Passend dazu

affenblog

Buyer Persona: Die komplette Anleitung, um sie zu erstellen und zu verwenden



Letzte Lektionen

Lektion 0

Was ist Inbound Marketing für smarte Affen genau?

Lektion 1

Was ist Inbound Marketing?

Lektion 2

Wie sich im digitalen Wandel das Kaufverhalten deiner Kunden verändert hat

Lektion 3

Warum ein Content Hub im Zentrum jeder Inbound-Marketing-Strategie stehen sollte


Bist du neu hier?

Lerne in 5 Lektionen und dem Newsletter, Schritt für Schritt das neue Inbound Marketing. Tritt jetzt über 12.000 kleinen Unternehmen bei:

Hast du noch Fragen zu Chimpify?   0471 48219551

© 2012-2017 by Chimpify UG (haftungsbeschränkt) • Powered by Chimpify