Hält dich dein Tribe zurück?

Im Moment passiert etwas Spannendes in der deutschsprachigen Internet-Szene.

Im englischsprachigen Raum passierte das schon vor einigen Jahren. Aber wir sind ja immer ein bisschen hinterher.

Aber was meine ich nun genau?

Ich rede über die Bildung eines neuen Tribes. Sonia Simone von Copyblogger hat damals schon meine heutigen Gedanken in Worte verfasst.

Und jetzt möchte ich dir meine Sicht darstellen, die auf die deutschsprachige Internet-Szene zugeschnitten ist.

Schaut man sich jetzt ein wenig genauer um, dann erkennt man recht schnell zwei große Tribes:

  1. die coolen Kids
  2. die hardcore Internet Marketer

Es scheint so, als könnten die beiden Tribes nicht unterschiedlicher sein. Und es scheint auch so, dass unter den zwei Lagern keine all zu große Sympathie herrscht.

Aber eins nach dem anderen.

Wer sind die coolen Kids?

Die coolen Kids sind präsent. Sie sind da. Sie sind in aller Munde. Und sie sind am Puls der Zeit.

Den coolen Kids geht es primär um Aufmerksamkeit. Und Einfluss. Die meisten verbringen mehr Zeit damit, ihre Follower auf dem Laufenden zu halten als wirklich etwas zu tun.

Ganz oben sind die extrovertierten Startup-Gründer aus Berlin zu nennen. Sie haben einen guten Universitätsabschluss von einer Elite-Uni. Sie tragen relativ seriöse Business-Kleidung, oft gepaart mit Sportschuhen. Damit wirkt’s legerer. Finanziell sind sie ziemlich gut aufgestellt. Meistens bauen sie „echte“, solide Internetunternehmen und verkaufen diese nach ein paar Jahren wieder. So wirklich perfekt sind die Webseiten dann aber auch nicht. Dafür ist keine Zeit. Es muss ja schließlich Geld verdient werden.

In der Mitte sind die Freiberufler, Selbstständigen und Kleinunternehmer. Aus finanzieller Sicht geht’s denen nicht schlecht. Aber auch nicht so gut wie den Startup-Gründern. Sie benutzen das Internet, um Kunden zu gewinnen. Dabei benötigen sie nicht mal viel Besucher, weil sie sich für den einzelnen Menschen (und nicht den Pageview) interessieren. Leider ist hier die Seite auch nicht wirklich perfekt. Das Know-how fehlt einfach.

Hierzu zählen auch die vielen technikaffinen SEO-Experten. Viele bieten eine Art von Beratungsdienstleistung an und benutzen ihr Wissen, um nebenbei Affiliate-Projekte zu betreiben. Vor allem wegen der technischen Affinität vergessen die SEO’s leider alle anderen wichtigen Punkte eines erfolgreiches Online Businesses.

Dann kommt eine ganz große Gruppe von coolen Kids, die pleite sind. Sie wissen zwar, wie man Aufmerksamkeit erzeugt. Aber sie wissen nicht so recht, wie man diese Aufmerksamkeit in Moneten verwandelt. Kurz gesagt: Sie haben 10.000 E-Mail-Abonnenten, 12.000 Facebook Fans und 27€ in der Bank.

Die coolen Kids würden jeden Tipp der hardcore Internet Marketer ablehnen. Sie würden nie etwas von denen lernen wollen. Nie.

Wer sind die hardcore Internet Marketer?

Auf der anderen Seite gibt es die hardcore Internet Marketer. Sie fahren teure Luxusautos und gönnen sich teure Luxusurlaube. Sie interessieren sich fast ausschließlich für Taktiken, Geld und wenig Arbeit.

Deshalb machen sie die ganze Zeit fast nichts. Sie versuchen, wie ein Alligator, ihren Kopf bedeckt zu halten. Dann tauchen sie auf, schnappen zu und verschwinden wieder im dichten Wasser. Sie bleiben also eher im Hintergrund und tauchen nur ein paar mal in Jahr auf, wenn sie etwas verkaufen wollen.

Manche verkaufen Müll. Manche verkaufen solides Wissen. Das Problem ist, die Verpackung ist identisch. Diese Verpackung erkennt man nämlich ganz leicht an den roten Texten und gelben Highlightern. Ihrer Meinung nach ist das die beste Lösung. (Und kaum zu glauben aber wahr, oft verkaufen diese Dinger unheimlich gut.)

An der Spitze findest du eine Gruppe, die wirklich gutes Geld verdient. Sie haben ihr Wissen und ihren Marketingstil von den „traditionellen“ Internet Marketern aus den Statten und führen diesen auch hier fort.

Ihre härteste Entscheidung am Tag ist es, ob sie eher am Strand oder am Pool liegen sollen. Einige deutschen Internet Marketer leben wirklich im Ausland und können sich diese Frage deshalb auch wirklich stellen. Dennoch arbeitet diese Gruppe mehr als genug. Dean Hunt sagt einmal so schön:

Sie verbringen 16 Stunden am Tag damit zu arbeiten, damit sie Geld im Schlaf verdienen können.

Wie gesagt, diese Gruppe arbeitet wirklich hart. Viele von ihnen haben es geschafft, sich ein langfristiges Online Business aufzubauen, indem sie Mehrwert für den Kunden erzeugen.

In der Mitte ist eine kleinere Gruppe, die eine nette Zeit hat und ganz gut verdient. Sie verdienen besser als in ihrem alten Job … oder sie verdienen so gut wie ein guter Freiberufler. Nur mit weniger Stress eben – der Automatisierung sei dank. Vom netten Luxusschlitten sind sie jedoch noch ein bisschen weit entfernt. Aber das Einkommen reicht aus, um die Rechnungen zu bezahlen und die Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.

Dann gibt’s wieder eine ganz große Gruppe von Internet Marketern, die pleite sind. Die meisten von ihnen kaufen sich ein teures Produkt nach dem anderen, um sich endlich aus dem quälenden Tagesjob zu befreien. Aber mit dem Geld verdienen im Schlaf klappt es dann immer noch nicht. Warum nur? Viele von ihnen lehren auch, wie man Geld im Internet verdient, wissen aber noch nicht so ganz, wie man Geld im Internet verdient. 🙂 Meistens erkennt man diese Webseiten auch auf einen Blick. Da ist weder Design noch Inhalt. Das ist einfach eine leere Hülle. Digitaler Müll.

Und natürlich würde ein hardcore Internet Marketer keinen Rat und generell nie etwas von den coolen Kids lernen wollen. Nie.

Nie würde der Eine vom Anderen lernen, oder?

Und genau das ist der springende Punkt.

Möchtest du also wie die coolen Kids Content für dich Arbeiten lassen und eine Beziehung zu seinen Fans und Followern aufbauen, dann kannst du dich nicht dem Lager der hardcore Internet Marketer zuordnen.

Möchtest du dir aber ein Online Business aufbauen, aus deinen Fans und Followern „richtige“ Kunden machen, dann kannst du dich nicht dem Lager der coolen Kids zuordnen.

Aber was ist, wenn du (wie ein schlauer Fuchs) beide Tribes miteinander kombinierst? Was ist, wenn du das Beste aus beiden Tribes nimmst?

Könntest du also Content für dich Arbeiten lassen? Eine Beziehung zu deinen Fans und Followern aufbauen? Digitale Produkte verkaufen und dabei ein solides Online Business erschaffen?

Jap. Kannst du.

Und genau das ist die Entwicklung, die ich gerade miterlebe.

Genau wie der „Third Tribe“ von dem Sonia Simone gesprochen hat, so bildet sich auch hier im deutschsprachigen Raum langsam ein drittes Lager.

Ich zähle mich natürlich selbst zu diesem und möchte dir mit dem affenblog eine Plattform … oder viel mehr ein Zuhause zur Verfügung stellen.

Und genau deshalb pushe ich diese Art von Online Business voran. Weil ich daran glaube.

Glaubst du daran?

Schließe dich jetzt über 14.000 Davids dieser Welt an

Erhalte wie andere kleine Unternehmen, Startups, Solopreneure und Problogger frische Inbound-Marketing-Inhalte. Lass damit dein Unternehmen wachsen, wie die Goliaths es tun:

53 Kommentare

  • Ein toller Artikel!
    Die hardcore Internet Marketer haben mich immer abgstoßen. Ich hatte als Konsumentin immer das Gefühl: "Sei vorsichtig, das ist nicht echt."
    Die Kombination, oder der third tribe, den du beschreibst gefällt mir gut und damit kann ich mich identifizieren.
  • Hi Ilse,

    danke dir! Willkommen bei uns! ;)
  • Mir gefallen deine Seiten. Ich möchte bloggen und stecke noch mitten in der Recherche, daher finde ich deine Tipps klasse. Vor allem das Thema Third Tribe war vollkommen neu für mich. Ich lese nun weiter.
  • Hi Kerstin,

    danke dir ... und noch weiterhin viel Spaß beim Lesen! ;)
  • Respekt für die klare und lockere Gliederung deiner Absätze. Und dafür, mal wirklich lesenswerten Inhalt zu bieten. Der Affenblog ist ganz nah am Zahn der Zeit :)

    Sollte ich mich jemals erbarmen auf Deutsch zu bloggen, werde ich mir hier bestimmt die eine oder andere Sache abgucken :p
  • Danke für die Blumen! ;)

    Die ganzen Tipps kannst du auch fürs Englische benutzen.
  • Hi Vladislav,
    danke danke danke
    du beschreibst hier genau mein Dilemma der letzten Wochen - ich blogge seit Jahren - wie die coolen Kids obwohl ich schon längst aus dem Alter raus bin - und bin grad am recherchieren der Internet Marketer Szene - und dann kommst du und sagst - ich muss mich nicht entscheiden.
    Voll genial
    nochmals danke
    Liebe Grüße
    ChrisTina
  • Ja das ist eine gut Einstellung,

    Wann soll das Buch denn fertig werden?

    Suchst Du denn noch Betatester dafür mit eienm schönem ehrlichem Teatamoonial?

    Habe bis jetzt schon so viele Ebooks und Kurs gekauft so das ich erstmal bedient bin.

    Jetzt muss erst einmal was verdient werden.


    Grüße
    Ivica
  • Das E-Book kommt in ungefähr 2 Wochen. Ich funk dann noch mal Bescheid.

    Ah, okay, das ist natürlich verständlich! :)
  • Hallo Vladislav,

    ich habe gerade Deinen sehr interessanten und informativen Blog gefunden.

    Zuerst hatte ich meine Bedenke ob das was ist aber jetzt muss ich sagen das Du sehr gut und fesselnd schreibst und man immer mehr will und nur hofft das es weitergeht.

    Ich versuche auch schon sehr lange Geld im Internet zu verdienen und bin auch schon oft auf diese selbst ernannten Internetgurus hereingefallen und schon viel Geld losgeworden.

    Wie ich in meinem Blog schon geschrieben habe sind deren Werbebriefe und die Werbung leider besser als die Produkte bis auf ein paar Ausnahmen.

    Am liebste würde ich deren Namen veröffentlichen das denen mal das Handwerk gelegt wird. Bei einem hab eich mal über 500 € für Privatcoaching ausgegeben und es war für die Katz. Von dem kaufe ich nie wieder was mögen seine Verkaufsvideos und Werbetexte noch so toll sein.

    Allerdings habe ich da ein SYSTEM entdeckt das alle gleich haben:

    · ANHAUEN
    · UMHAUEN
    · ABHAUEN

    Wäre schön wenn man sich dagegen besser schützen könnte?

    Woran erkennst Du diese Leute und deren Webseiten?
    Wovon machst Du das abhängig?

    Wäre schön wenn Du da etwas ausführlicher werden könntest.

    Ich bin gerade auch im Online Coaching und lerne die ganzen Strategien zum Affiliatemarketing nur dauert das alles sehr lange bis man zum Geld verdienen kommt.

    Wäre schön wenn es da mal eine Abkürzung gäbe.
    Ich meinen natürlich ehrlich und fleißig also nicht faul in der Hängematte liegen und warten wenn Du weißt was ich meine.

    Schade das der Kurs nicht täglich kommt.

    Freue mich wieder von Dir zu hören.

    Bis bald
    Ivica
  • Hi Ivaca,

    vielen Dank!

    Ich möchte die klassischen Internet Marketer nicht durch den Dreck ziehen. Jeder kann machen was er will. Und bestimmtes Marketing funktioniert eben bei bestimmten Zielgruppen.

    Mein affenbuch ist ja eine Art Abkürzung. Die 2. Auflage kommt auch schon bald. Das wäre vielleicht was für dich. Vor allem weil's einfach eine andere Perspektive ist.
  • Hallo Vladislav,

    der Artikel macht auf jeden Fall schon mal neugierig...

    Bin gespannt, was noch kommt.

    Viele Grüße
    Alex
  • Geiler Scheiß! Warum hab ich deine Seite eigentlich nicht früher gefunden? Achso, weil alles immer genau dann geschieht, wann es soll ;-)

    Von den hunderten, wenn nicht TAUSENDEN "solcher Geschichten" bist du der erste und einzige, der mich überzeugt hat. Bin in deinem Verteiler.
  • Hey Alex,

    danke dir! Ja, dann ist mein Marketing noch nicht so gut! ;)

    Freut mich. Ich arbeite gerade mit Hochdruck daran das alles ein wenig schöner, moderner und professioneller zu gestalten. Bin also am Ball!
  • Interessant. Ich empfinde es recht ähnlich. Die Hardcore-Marketer haben bestimmt ein paar spannende Sachen drauf, aber dabei eben auch ein Image wie Versicherungsvertreter :-). Die Coolen Kids dagegen spielen mir deutlich zu oft Bullshit Bingo.
  • Hi Moe,

    danke dir! ;)

    Ich würde nicht sagen, dass die coolen Kids Bullshit Bingo spielen. Aber das ist einfach nicht meine Art ein Geschäft aufzuziehen.
  • Also ich fand mich hier ein bisschen fehl am Platz, weil ich eigentlich einfach gerne etwas über Internet-Marketing lernen möchte, aber vielleicht finde ich mich später doch noch in einer der Gruppen wieder. Die Einteilung ist wirklich interessant!
    Ich freue mich auch schon auf die weiteren Lektionen und finde es toll, dass hier gesagt wird, dass man immer voneinander lernen kann! Danke!

    LG Mila
    www.married-to-c.ch
  • Hi Mila,

    was fandest du denn nicht passend?

    Im Internet Marketing gab es in Deutschland nur die "Hardcore"-Leute. So langsam bildet sich ein neuer Stamm. Wir machen im Grunde das gleiche, nur in einem anderen Stil.

    Man muss sich ja auch nicht unbedingt in einer Gruppe wiederfinden, das ist ja nur bildhaft dargestellt.
  • Hallo Vladislav,

    ich bin heute zufällig auf deine Seite gestoßen und finde deine Gedanken zum Thema Internet-Marketing hoch interessant. Ich bin noch am Anfang, aber kann ganz klar sagen, dass ich mich auf jeden Fall in dem 3. Stamm sehe.
    Ich freue mich auf weitere interessante und spannende Gedankengänge von dir und wünsche dir viel Erfolg.
  • Hallo Gabriela,

    vielen Dank!

    Freue mich, jemand anderem aus dem 3. Stamm zu treffen! :)
  • Schöner, durchsichtiger Gedankengang. Aber warum bist Du so sparsam mit den Beispielen? ;-)

    Und ich denke, dass es neben den zwei von Dir genannten Gruppen und deiner neuen Affenbande noch etwa 10 ebenso große Gruppen gibt, die ebenfalls im Spielfeld Online/Internet-Marketing agieren und Geld im Internet verdienen!

    ...vielleicht ist das auch Stoff für einen Artikel für mich ;-)
  • Hi Sebastian,

    danke dir! Was meinst du konkret mit Beispielen? Mehr plakative Beispiele?

    Ich hab's mal etwas abgeändert. Ich meinte nicht, dass der 3. Stamm der affenstamm ist, sondern dieser "Third Tribe"-ähnliche Stamm (wozu du aber sowas von 100% dazu gehörst! ;)) sich auch hier in Deutschland entwickelt.

    Gerne! Würde ich cool finden und wenn du meiner Sicht noch was hinzufügen kannst, immer her damit!
  • Hallo Vladi, mich begeistert immer wieder, dass du zu denen gehörst, die Zusammenhänge erkennen und klar präsentieren können. Deine leichte Art, alle künstlichen Grenzen zu belächeln und das zusammen zu bringen, was nie getrennt war, ist einfach erfrischend. Für mich ist übrigens die Vorstellung genial, dass die coolen kids in den Chefetagen sitzen und die IM-Gurus in den communities. Würde gewiss beiden "Stämmen" einen geistigen und sozialen Gewinn bringen. Kooperation bewirkt eh mehr als Konkurrenz. Und sowieso wären die einen ohne die anderen gar nicht da. ;-)
  • Hallo Helena,

    vielen lieben Dank, freut mich! :)
  • Klasse Artikel. Bringen meinen Gedanken, die ich schon seit langem habe, direkt und perfekt auf den Punkt. Es wird sich einiges ändern bzw. hat sich schon geändert.
  • Hi Tim,

    danke dir! Freut mich, dass wir die selben Gedanken hatten! :)
  • Hey Vladi,

    Echt geiler Artikel. Hast genau das auf den Punkt gebracht, was ich in letzter Zeit auch mitbekomme.

    Ich finde man sollte sowieso offen für alles sein, also würd ich mich selbst in den 3. Stamm einordnen.

    Beste Grüße,
    Dennis
  • Hey Dennis,

    danke dir!

    Genau, der affenstamm nimmt sich das beste aus allen Stämmen :)
  • Ich finde dan Artikel ja ziemlich interessant. ich habe mich beim Lesen die ganze Zeit gefragt, ob ich diese Coolen Kids denn kenne? Ob ich von denen schon mal jmd. getroffen habe.

    Ansonsten, warum sollte es beim Profiverkaufen oder Profiblogging anders sein als sonst im Business. 80/20 ist eh überall.

    So, und nun lese ich noch den Copyblogger-Article.

    Danke
  • Hallo Christoph,

    vielen Dank!

    Ach, sicherlich... vielleicht nur virtuell, aber eigentlich gibt's viele coole und bekannte "Kids" da draußen.

    Wie meinst du das mit der 80/20-Regel in dem Zusammenhang mit den Stämmen? Das man sich das beste aus allen heraus sucht?
  • Hallo Vladislav,

    danke für diesen Artikel! Ich hatte den Originalartikel von Sonia Simone auch vor einer Weile gelesen und fand ihn sehr augenöffnend. Daher freue ich mich, dass du ihn für uns neu geschrieben hast!

    Ich finde nur in beiden Artikeln den Begriff "Cool Kids" nicht ganz passend. Wenn ich mir die internetaffine Berater-Coaches-Trainer Schicht mal anschaue, die gut sichtbar im Netz ist und denen guter Content, gutes Design und eine tragfähige Beziehung zu Ihrem Stamm wichtig sind - das sind alles bei weitem keine KIDS! Ganz im Gegenteil, eher aus dem Lager der Babyboomer (was bedeutet: Ü40). Ach, bei dieser Gelegenheit möchte ich Werbung machen für ein tolles Event dieses Tribes: www.business-booster-event.de (12 von uns "alten" Cool-Kids auf einem Haufen mit kostenlosen, contentgefüllten Geschenken). -->Wenn es dir zuviel Werbung ist, lösch' es raus aus meinem Kommentar ;)

    Du bist ehrlich gesagt einer der wenigen aus dem Lager der Jüngeren, der für mich in dese Kategorie passt - aber ich will kein Begriffeklauber sein.

    Der Gedanke, dass die Szene auch hierzulande reift und man das beste aus beiden Denkhaltungen für sich nutzen sollte, gefällt mir ausgesprochen gut - daher nochmal Danke an dich.

    Viele Grüße
    Marit
  • Hallo Marit,

    keine Ursache, wieder so ein Zufall (der Artikel ist ja eigentlich uralt).

    Es ist ja nur eine plakative Darstellung und ich fand Sonias Idee mit den coolen Kids wirklich nett. Es ist halt wie damals auf dem Schulhof, da gab's (zumindest) bei mir auch immer die coolen Kids.

    Mir gefällt der Gedanke auch ausgesprochen gut, ich kann mich damit gut identifizieren :)
  • Hi Vladislav,

    ich finde Deinen Artikel gut recherchiert. Ich selbst habe die beiden Stämme kennen lernen dürfen. Persönlich würde ich mich in die Hardcore Internet Marketer einordnen, da ich eine gewisse Affinität zur Technik habe. Ich gehöre aber zu einer vermutlich kleinen und noch unbekannten Gruppe- ich bin nicht so überheblich, dass ich Wissen und Fertigkeiten irgendeiner Gruppe ignorieren würde. Erst mal prüfen-und dann entscheiden, das ist meine Einstellung dazu.
    Ich finde Deinen Beitrag interessant und freue mich, weiter von Dir zu lesen.

    Bis bald
    Jens Haberkorn
  • Hallo Jens,

    freut mich, danke dir!

    Ich würde die hardcore Internet Marketer jetzt nicht so technikaffin, sondern verkaufsaffin. Aber das oben ist ja eh nur eine plakative Darstellung :)

    Da teile ich die Meinung absolut mit dir! Ich denke auch, man kann von JEDEM etwas lernen.
  • Hi Vladislav

    Einmal mehr ein klasse Artikel. Ich gebe Dir absolut recht! Ich behaupte mal, dass nur ein paar wenige wirklich viel Geld verdienen. Ein Spiegel unserer Gesellschaft :-)

    Gruss
    Thomas
  • Hi Thomas,

    danke dir!

    Ein Spiegel unserer Gesellschaft, wohl wahr. So sind wir Menschen eben.
  • Hey Vladislav,

    sehr guter Artikel. Du triffst den Nagel auf den Kopf. ;-)
    Ich bin gespannt wie die Reise weitergeht und was du in Zukunft noch dazu berichtest.

    Gruß Lothar
  • Hallo Lothar,

    vielen Dank!

    Ebenso! :)
  • Ein großartiger Artikel. Ja, es verändert sich einiges gerade, in vielen Branchen. In der IM-Branche nehme ich es ähnlich wahr. Toller Artikel. Und tolle Einsichten in die Welt des IM-Marketings. Vielen Dank.
  • Wieder ein gelungener Artikel über eine Wahrheit, die wir eigentlich schon selbst fühlten, aber nicht auszudrücken wussten. Alleine die Statistik (ein paar Wochen her) zu dem was die "Profis" so im Internet mit ihrem Webauftritt verdienen, hat mir bestätigt, dass nicht alles was glänzt auch "goldig" ist, aber viele eine riesige Klappe mit "nix" dahinter haben. Ich könnte 1.000 Beispiele nennen.
    Weiter so, es macht immer viel Spaß deine Artikel zu lesen.
  • Danke dir, freut mich, dass der Artikel gefällt! :)
  • Hi Vladislav,

    toller Beitrag von dir, ich möchte gerne mehr erfahren. Wir gehören zu der Gruppe die nicht die tollen Autos fährt, noch nicht :)

    Liebe Grüße
    Maik
  • Hallo Maik,

    danke dir! Immer nach oben denken, gefällt mir! :)
  • Hallo Vladislav,

    schon ein Zufall.. Ich habe den Artikel von Sonia Simone erst gestern auf copyblogger.com gelesen :)

    Ja ja ein paar Kenntnisse im Bereich Werbetexten könnten den meisten Bloggern wohl nicht schaden.. Allein wenn man sich die Überschriften in manchen Blogs anschaut.. Boah

    Viel Glück mit deinem Internet Marketing in Vollzeit!

    Liebe Grüße
    Martin
  • Hi Martin,

    oh, wie der Zufall es so will, was? :)

    Ja, Werbetexten ist so verdammt wichtig. Und das mit den Überschriften versteh ich auch.

    Danke dir!
  • Guten Morgen, Vladislav.

    Wie immer ein toller Beitrag von dir, würde gerne mehr davon erfahren. ;)

    Freundliche Grüße, Ennsfellner Manuel.
  • Hi Manuel,

    danke dir!

    So ist der Plan! :)

Was denkst du?