Kostenloser Audio-Kurs: Wie du dir einen professionellen Blog aufbaust

Du möchtest dir ein Blog Business aufbauen?

Weißt aber nicht wie?

Vielleicht hast du hier im affenblog schon eine Menge gelesen, aber irgendwie hast du immer noch nicht den vollen Durchblick?

Stell dir mal vor, du hättest jetzt eine Blaupause, um einen professionellen Blog zu starten und drum herum ein erfolgreiches Business aufzubauen.

Wäre das nicht geil?

Nun, hier hast du einen kleinen, aber feinen Kurs, der dir einen groben Überblick liefert und dir alles vermittelt, was du wissen musst.

Bereit?

Dann legen wir los.

Lektion 1: Was ist ein professioneller Blogger?

Zu aller erst besprechen wir, welche sieben Elemente einen professionellen Blogger auszeichnen und welche Unterschiede es in der deutschsprachigen und englischsprachigen Blogosphäre gibt.

Lektion 1 jetzt anhören

Lektion 2: Warum du ein Problem lösen solltest

Die wichtigste Voraussetzung für einen professionellen Blog ist, dass du unbedingt ein Problem lösen musst.

Das heißt, du darfst nicht nur über ein Thema schreiben, sondern musst dich auf die Probleme deines Lesers fokussieren.

Das ist auch der fundamentale Grund, warum so viele Blogger so wenig Besucher haben.

Lektion 2 jetzt anhören

Lektion 3: Wie du deine Zielgruppe findest

Nachdem du verstanden hast, dass du ein Problem lösen musst, musst du wissen, für wen du eine Lösung anbieten möchtest.

Deshalb lernst du, warum du nur für eine Zielgruppe schreiben solltest, wie du deine perfekte Zielgruppe findest und wie du einen lebendigen Kundenavatar erstellst.

Lektion 3 jetzt anhören

Lektion 4: Warum du hochwertige Inhalte erstellen solltest

Dein Blog steht oder fällt mit seinen Inhalten. Eigentlich sollte das jedem klar sein, oder?

Dennoch sehe ich immer wieder, dass viele noch nicht 100%ig bereit sind, in qualitativ hochwertigen Content zu investieren.

Deshalb sprechen wir in dieser Lektion, was hochwertige Inhalte genau ausmacht und wie du hochwertige Inhalte erstellst.

Lektion 4 jetzt anhören

Lektion 5: Warum du Blogartikel mit mindestens 1.000 Wörtern schreiben solltest

Der erste Schritt, um wirklich hochwertige Inhalte zu erstellen, ist meine 1.000-Wort-Regel.

Sie hat vor einigen Jahren für etwas Kontroverse gesorgt, wird aber von der deutschsprachigen Blogosphäre immer mehr angenommen.

1.000 Wörter sind einfach ein erprobter Richtwert, der den Menschen und der Suchmaschine am besten gefällt.

Deshalb lernst du, was die unschlagbaren Argumente für einen langen Artikel sind und mit welchen einfachen Tricks du ohne Weiteres auf 1.000 Wörter kommst.

Lektion 5 jetzt anhören

Lektion 6: Warum du regelmäßig Inhalte veröffentlichen solltest

Jup, du musst nicht nur hochwertige Inhalte erstellen, sondern diese auch regelmäßig veröffentlichen. Kling nach Arbeit?

Ist es leider auch. Aber es lohnt sich.

Denn regelmäßiges Veröffentlichen macht dich zu einer Autorität. Du wirst als ernst zu nehmende Publikation wahrgenommen. Außerdem baut es Vertrauen und Glaubwürdigkeit auf.

Die technische Lösung hierfür ist ein einfacher Redaktionsplan. Deshalb besprechen wir in dieser Lektion, welche Stolperfallen beim regelmäßigen Veröffentlichen entstehen und warum dich ein Redaktionsplan sorgenfrei macht.

Lektion 6 jetzt anhören

Lektion 7: Warum du dich auf deinen Tribe fokussieren solltest

In verschiedenen Lektüren und Blogs werden immer wieder die Pageviews als wichtige Kennzahl genannt

Pageviews sind zwar immer nett, aber eine Kennzahl, auf die du dich nicht fokussieren solltest. Wenn ich ehrlich bin, kenne ich die Pageviews des affenblogs gar nicht.

Viel besser ist es, wenn du deinen Fokus nicht auf nackte Kennzahlen, sondern auf den Menschen dahinter lenkst.

Denn es sind Menschen, die dir und deinen Ideen folgen. Oder anders gesagt: Es ist dein Tribe.

Deshalb besprechen wir in dieser Lektion, was ein Tribe genau ist und warum der Tribe-Gedanke so tief in unserer menschlichen Psyche verankert ist.

Lektion 7 jetzt anhören

Lektion 8: Warum deine E-Mail-Abonnenten die einzige Kennzahl ist, die zählt

Gerade haben wir ja über deinen Tribe gesprochen. Deine E-Mail-Abonnenten sind jetzt dein Tribe. Sie sind dein Publikum.

Deshalb besprechen wir, warum du dich auf deine E-Mail-Abonnenten fokussieren solltest, warum E-Mail zu unrecht einen schlechten Ruf hat und warum gutes E-Mail-Marketing keine Einbahnstraße, sondern ein Dialog ist.

Lektion 8 jetzt anhören

Lektion 9: Wie du E-Mail-Marketing betreibst, ohne deine Leser zu verschrecken

Jetzt solltest du überzeugt sein, dass E-Mail-Marketing wichtig ist.

Das Gute ist auch, dass es keine Raketenwissenschaft ist, sondern mit einer smarten Herangehensweise erstaunlich einfach sein kann.

Deshalb besprechen wir in dieser Lektion, wie du verlockende Betreffzeilen schreibst, wie du deine E-Mails inhaltlich gestalten und was du alles bei deinem Opt-in beachten solltest.

Lektion 9 jetzt anhören

Lektion 10: Warum du keine Angst vor dem Verkaufen haben brauchst

Viele bringen Verkaufen mit schmierigen Gebrauchtwagenhändlern in Verbindung. Zum Glück ist das nur ein Teil des Bildes.

Heute ist Verkaufen menschlich. Heute sind wir alle Verkäufer. Wir versuchen immer unser Gegenüber zu überzeugen.

Deshalb besprechen wir, was einen guten Verkäufer ausmacht und warum sogar Menschen wie Nelson Mandela oder Thomas Edison begnadete Verkäufer waren.

Lektion 10 jetzt anhören

Lektion 11: Wie du einen Verkaufstext schreibst, der nicht nervt

Okay, jetzt bist du überzeugt, dass du mit deinem Blog verkaufen musst und das Verkaufen nichts Schlechtes ist.

Im Bloggen-Kontext verkaufst du mit einem Verkaufstext. Du benutzt also Wörter, die den Leser dazu motivieren, eine bestimmte Handlung auszuüben.

Das ist eine hohe Wissenschaft und Kunst.

Dennoch kannst du sie lernen. Und wenn sie einmal sitzt, dann bleibt sie auch sitzen! 😉

Deshalb besprechen wir hier, warum die alten Regeln des Werbetextens heute immer noch funktionieren wie vor fast 100 Jahren. Außerdem bekommst du eine einfache Formel mit auf den Weg, die du als Grundlage für jeden Verkaufstext benutzen kannst.

Lektion 11 jetzt anhören

Lektion 12: Warum Autorität der Schlüssel beim Bloggen ist

Weil das Thema Autorität so wichtig ist, möchte ich noch mal kurz darauf eingehen.

Mit der Zeit wirst du eine wahre Autorität und Go-to-Ressource in deiner Nische. Das ist der Grund, warum du Aufmerksamkeit auf dich ziehst und warum deine Besucher dir die Tür einrennen werden.

Wir Menschen vertrauen Autoritäten. Wir vertrauen ihnen blind. Das ist auch psychologisch belegt.

Deshalb besprechen wir in dieser Lektion, wie du relativ schnell zu einer Autorität wirst und warum das Thema so wichtig ist.

Lektion 12 jetzt anhören

Lektion 13: Wie du deinen Blog bekannt machst und neue Leser gewinnst

Jetzt hast du ein Grundgerüst und einen geschlossenen Prozess gebaut. Deine einzige Aufgabe ist es, diesen zu befüllen.

Dafür brauchst du Besucher. Klar.

Deshalb gibt’s abschließend eine ausführliche Lektion, in der du lernst, warum du deine Inhalte immer aktiv promoten musst und wo du die Menschen findest, die du erreichen möchtest.

Lektion 13 jetzt anhören

Fazit

Mit dieser Blaupause solltest du den Durchblick bekommen haben, den du schon so lange gesucht hast.

Wenn du alle Schritte entlang gehst, dann weißt du, wie du die richtige Nische wählst, wie du Aufmerksamkeit auf dich ziehst, wie du die Beziehung zu deinen Lesern festigst und wie du abschließend Produkte und Dienstleistungen mit deinem Blog verkaufst.

Falls du jetzt noch tiefer in die Materie eintauchen möchtest, schaue dir unbedingt mein affenbuch an.

Have fun!

Schließe dich jetzt über 14.000 Davids dieser Welt an

Erhalte wie andere kleine Unternehmen, Startups, Solopreneure und Problogger frische Inbound-Marketing-Inhalte. Lass damit dein Unternehmen wachsen, wie die Goliaths es tun:

14 Kommentare

  • Danach habe ich gesucht. Ich bin über Peers SiN-Seite zu dir gekommen. Und ich finde es auch klasse, dass ich über iTunes Podcasts von euch hören kann.

    Kommen die Podcasts jeden Mittwoch? :)
  • Lässt sich auf meinem iPad nicht abspielen - schade
    Wie heißt denn der Podcast?
  • Du hast auf dem iPad die hauseigene PODCAST-App. Da kannst du nach affen on air suchen und uns abonnieren. ;)
  • Hm, sollte eigentlich funktionieren! Aber ansonsten so wie Gordon sagt, einfach über die Podcast-App nach "affen on air" suchen.
  • Hey Vladi,

    was für eine mega Zusammenfassung! So richtig schön sortiert, da hat man wieder richtig Lust, die Podcasts noch mal anzuhören! Und Wiederholung festigt das Wissen.

    Und, wie Thomas Hofmann schon gesagt hat, ein super Beispiel für die Aufwertung von bestehendem Content! Und der ein oder andere kennt vielleicht die Podcasts noch gar nicht!

    Jetzt wollte ich grade sagen, dass ich sehnsüchtig auf einen neuen Podcast warte, aber da ist ja schon ein neuer! :D Geil.

    Liebe Grüße,
    Ronja.
  • Wir brauchten ein wenig Urlaub, aber jetzt gibt es wieder wöchentlich was auf die Ohren! ;)

    Grüße,
    Gordon
  • Hi Ronja,

    danke dir! Genau, Wiederholung festigt das Wissen!

    Jup, und der neue ist mega spannend, wie ich finde! :)
  • Hallo Vladi,
    vielen lieben Dank für die Idee, die du hier geliefert hast.
    Mir war das gleich klar, dass du auf bestehende Podcast-Episoden verweist ... ;-), aber das geniale daran:
    Du zeigst auf, wie man mit bereits bestehendem Content ratzfatz einen aktuellen Beitrag verfasst.
    Danke nochmal dafür.
    Ich habe sofort eine Idee im Kopf, wie ich das für mich nutzen kann.
    Liebe Grüße
    Thomas Hofmann - Der LRS-Profi
  • Hi Thomas,

    genau! Wenn man die Episoden alle kennt, dann war das schon klar. Wir haben von Anfang an die Episoden wir einen Kurs aufgebaut. Aber gibt sicherlich viele, die die Folgen noch nicht kennen! :)
  • Super jetzt kann Ich den Affenblog (neben den "Affen on Air") auch beim Autofahren, kochen usw. genießen. :)
    Eine wirklich tolle Idee. Bitte mehr davon!

    Gruß,

    Claudius
  • Upps - Ich habe gerade gemerkt, dass das ja alles bereits bestehende Podcast-Episoden sind. ^^ Dann höre Ich jetzt eben die Episode zu den Verkaufstexten nochmal. ;)
  • Hi,

    Danke für die hilfreiche Zusammenstellung!!

    Ich hole dann mal meine Kopfhörer heraus ;)

    Beste Grüße,

    Kai
  • Hey Kai,

    keine Ursache! Viel Spaß! ;)

Was denkst du?