Wie du die Geschwindigkeit deines Blogs verbesserst und mehr Besucher bekommst

Wusstest du, dass die Ladegeschwindigkeit deines Blogs ausschlaggebend für deinen Erfolg ist?

Wenn dein Blog nicht innerhalb von 3 Sekunden lädt, dann verlässt dein Besucher ihn eher.

Und wenn dein Blog nicht schnell lädt, dann verschlechtern sich auch deine Google-Rankings.

Aber es wird noch schlimmer.

Amazon hat festgestellt, dass bei jeder 100sten Millisekunde Verzögerung, 1% Umsatz flöten gehen.

Deine Ladegeschwindigkeit scheint wirklich wichtig zu sein, oder?

Und hast du gemerkt, wie schnell der affenblog geworden ist?

Ich habe meine Seitenladegeschwindigkeit in nur einer Nacht um 0,69 Sekunden verbessert.

Das klingt auf den ersten Blick nicht nach viel. Aber im Web ist das eine Menge!

Wie habe ich das gemacht?

Ich habe meinen Hosting-Anbieter gewechselt

Genauer gesagt bin ich zu Synthesis von Copyblogger Media übergewandert. Warum?

Weil Synthesis genau für das Hosting von gut besuchten WordPress Blogs ausgelegt und optimierst ist.

Und ich bin vom Endergebnis wirklich begeistert.

Deshalb auch dieser Post.

(Ja ich weiß, Hosting ist ein langweiliges Thema. Aber du hast es oben gesehen. Es macht echt Sinn, sich darüber Gedanken zu machen.)

Was bringt Synthesis für dich?

Dein Blog wird schneller

Das ist fast schon garantiert. Warum?

Weil einfach alles für WordPress Blogs optimiert ist. Schauen wir uns als kleinen Beweis meine Vorher-Nachher-Bilder an.

Vor dem Wechsel:

Website speed test

Nach dem Wechsel:

Website speed 2

Wenn du jetzt richtig nerdig sein willst, dann schaue dir „Die Wahrheit über WordPress Performance an„.

Aber ich habe keine Ahnung von dem technischen Gedöns. Und auch keine Zeit. Ich vertraue den schlauen Köpfen. Ich glaube daran, dass sie alles schön schlank halten.

(Wichtig ist, dass du bei der Anmeldung „Amsterdam“ als Standort wählst. Die anderen sind ja ein bisschen weit weg.)

Synthesis garantiert dir auch eine Uptime von 99,9%. Das heißt, in 99,9% der Fälle ist dein Blog auch wirklich erreichbar. Das können nicht alle Anbieter von sich behaupten.

Und, Synthesis harmoniert wunderbar mit dem Genesis Framework, womit auch der affenblog läuft.

Du siehst. Es passt einfach alles perfekt zusammen. Sowas liebe ich.

Dein Blog wird sicherer

Seien wir ehrlich.

Wir smarten Blogger wollen uns nicht mit der Technik rumschlagen. Wir möchten lieber hochwertigen Content produzieren, richtig?

Mit Synthesis musst du dir nie wieder Gedanken über die Sicherheit deines Blogs machen. Das übernehmen die für dich.

Das ist wirklich ein schönes Gefühl.

Hier haben wir auch wieder eine Menge Technik-Gedöns, das ich nicht verstehe. Aber gleiches Spiel wie eben: Ich habe Vertrauen. Die wissen mehr als ich. Und das ist ein Win für mich.

Natürlich gibt’s auch reichlich Backups. Da kümmern die sich auch drum.

Dein Blog ist in guter Partie

Zuerst einmal laufen alle „Copblogger Media“-Seiten, mit ihren Millionen von Besuchern im Monat über Synthesis.

Aber auch diese smarten Blogger, die gute Besucherlasten tragen müssen, sind von Synthesis begeistert:

Du bist also in wirklich guter Partie! 😉

Dein Blog bekommt viele Tools

Du bekommst kostenlos folgende vier Tools dazu:

  • Scribe – Scribe ist ein SEO-Tool, das dir hilft, Recherche zu betreiben, deine Inhalte zu optimieren und dich mit anderen Bloggern zu vernetzen, um Links zu bekommen.
  • Site Sensor – Site Sensor kontrolliert deine Uptime und gibt dir Werte für deine tägliche Ladegeschwindigkeit.
  • W3 Total Cache – W3 Total Cache ist ein gutes WordPress Plgin, dass die Geschwindigkeit deines Blogs optimiert.
  • Genesis Framework – Das Genesis Framework ist ein wunderbares Grundgerüst, das du an deine Design-Ansprüche anpassen kannst.

Alleine der Preis für Scribe übersteigt den Preis für das Starter-Paket bei Synthesis. Ein wirklich guter Deal.

Dein Blog wird für dich migriert

Das ist ein häufiges K.O.-Kriterium.

Würde es eine einfache Migration nicht geben, dann würde ich mich damit nicht beschäftigen.

Aber Synthesis arbeitet mit Fantasktic zusammen. Nachdem du deine Daten zugeschickt hast, übernehmen sie gegen eine kleine Gebühr die komplette Migration für dich.

Komplett stressfrei.

Du musst nicht mal viel bezahlen

Mein alter Hosting-Anbieter war zwar ein Tick günstiger, dafür aber auch ein Tick langsamer! 😉

Ich finde, über den Preis kann man nicht meckern. Du bekommst als Gegenleistung viel mehr, als du bezahlst.

Fazit

Synthesis macht dein Blog schneller. Dadurch bekommst du mehr Besucher, bessere Google-Rankings und langfristig mehr Umsatz.

Du musst dich nicht mehr um die Sicherheit deines Blogs kümmern und kannst besser schlafen.

On top bekommst du noch einen haufen Tools wie Scribe, Site Sensor, W3 Total Cache und das Genesis Framework. Wirklich ein Schnäppchen.

Wenn du es mit deinem Blog ernst meinst, dann solltest du jetzt auch zu Synthesis wechseln.

P.S. Das ist keine Affiliate Promotion. Ich bin einfach nur begeistert. Das ist einfach nur Goodwill.

Schließe dich jetzt über 14.000 Davids dieser Welt an

Erhalte wie andere kleine Unternehmen, Startups, Solopreneure und Problogger frische Inbound-Marketing-Inhalte. Lass damit dein Unternehmen wachsen, wie die Goliaths es tun:

38 Kommentare

  • Bei einem Blogpost über Ladezeiten, hätte ich unter der Überschrift "Wie du die Geschwindigkeit deines Blogs verbesserst und mehr Besucher bekommst" mehr erwartet. Zumindest mehr, als lediglich einen einen Werbepost für den genannten Anbieter. Die Ladezeiten von affenblog.de sind jetzt auch kein gutes Beispiel, wenn man allein die dieses Posts anschaut http://www.webpagetest.org/result/160113_Q7_a69101bd3413785424b617610f692e31/
    Unbestritten ist aber natürlich, dass die Ladezeit einer Seite wichtig ist, der Post geht darauf aber nur oberflächlich bis gar nicht ein. Ein Werbepost eben.
  • Das Thema Datenschutz wird leider gar nicht angesprochen. Ich persönlich finde das wesentlich wichtiger als alles andere beim Thema Hosting.
    Deswegen werde ich definitiv bei meinem deutschen anbieter bleiben.

    Gibt noch viele andere Hacks und Tweaks um die WordPress Performance zu optimieren. Man sollte wohl erstmal dort ansetzten.

    Cheers Chris
  • Danke für die hilfreiche Info zu der Optimierung des pagespeeds - in der Tat ein viel zu sehr vernachlässigtes Thema.

    Weiß vielleicht jemand, ob es mittlerweile günstigere Anbieter für WP-optimiertes Webhosting gibt? z.B. www.fastcomet.com oder hosteurope.de/bloghosting
  • Habe gerade mal bei mir nachgemessen: die eine WP-Webseite liegt bei einem regulären Webhoster: Zugriffszeit ca. 2,5 sec.
    Die andere WP-Webseite geht von meinem eigenen virtual-rootserver bei Hetzner online, Zugriffszeit kleiner 1 sec.
    Das liegt natürlich zum einen, dass der virtual-server nur mit einigen anderen anderen virtual-server auf einem rootserver läuft. Beim Webhoster werden da 40-50 Webseiten auf einen server gepresst.
    Viel entscheidender dürfte aber sein, dass bei dem Webhoster ein apache-Webserver läuft, auf meinem virtual-server aber ein lighttpd.
    Oder um's kurz zu machen, ein schneller http-server (lighttpd, nginx, etc.) sind dem apache in Punkto Geschwindigkeit um Längen voraus. Dazu noch einen dedizierten Server und Du hängst alle anderen ab.

    Größter Nachteil: die Verwaltung eines root-servers ist nicht jedermanns Sache.

    Wenn's schnell sein muß, dann entweder einen managed-rootserver oder - billiger - einen Webhoster, der einen anderen http-server als apache einsetzt.
  • Wenn man mit seiner Seite Einnahmen generiert, und davon nicht wenig, dann ist der Hoster bestimmt eine Option. Wenn man sein Blog/seine Seite allerdings ohne kommerziellen Hintergedanken betreibt, also auch kein Affiliateprogramm oder klassische Werbung schaltet, ist das klar zu viel. Das ist nichts für finanziell chronisch knappe Idealisten.
  • Hi Chris,

    ja klar, das stimme ich dir zu. Der affenblog ist aber an Blogger gerichtet, die es ernst meinen! :)
  • Coole Sache, danke für den Blogbeitrag.
    Die pingdom-Seite hatte ich völlig aus den Augen verloren.

    Habe eben einen Test mit einer meiner Seiten gemacht, das Ergebnis hat mich doch sehr erschreckt. Ich konnte ein Script als Übeltäter ausmachen, was ich dann auf einen schnelleren Hoster umgelegt habe. Dadurch habe ich 9 Sekunden gewonnen. Das lohnt sich wirklich.
  • Hi Sascha,

    keine Ursache! Wow, satte 9 Sekunden, das ist ja eine Menge. Congrats!
  • Sehr guter Beitrag. Ladezeiten sind in der Tat sehr wichtig für Webseiten. Allerdings kann man nicht immer gnadenlos abspecken, nur um gute Zeiten zu erreichen. Man muss wirklich wissen, welche technischen Features man im Blog seinen Besuchern anbieten möchte und welche eher unwichtig sind.

    Als sehr gutes Tool für die Geschwindigkeitsmessung hat sich auch Google Developer Tool für den Page Speed herausgestellt. https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/
  • Hi Thomas,

    danke dir, da stimme ich dir zu! Danke auch für den Link. Google Page Speed ist echt hilfreich.
  • Danke für die Vorstellung. Habe bei Pingdom gecheckt und liege so bei 2,64 Sekunden. Das ist viel zu lahm. 112 Requests. Aber ich kenne mich mit htaccess, CDN usw nicht aus und denke gerade dank dir auch über einen wechsel nach.

    Habe das W3 total cache plugin drauf, kann damit aber überhaupt nicht umgehen. wäre schön, wenns für mich erledigt wird :-)

    Danke für deine tollen Beiträge!

    LG Iris
  • Hi Iris,

    ja, ich auch nicht. Man kann auch jemanden anheuern, aber da muss man erst jemanden finden.

    Ich meine, dass auch die Optimierung des Plugins (oder eine Option dafür) bei Synthesis dabei ist.
  • Das liegt wirklich an der Größe der Bilder, hatte dasselbe Problem. Lässt sich ja schnell lösen.
  • Hey Stas,

    ah, cool, thx! Habe ich bei meiner Pageload-Optimierungs-Todo ganz weit oben. Nur ist die Liste an sich ganz weit unten! :D
  • Uiuiui mein Pingdom-Ergebnis tut ja richtig weh. Da muss ich unbedingt was machen!
    Danke für den Hinweis.
  • Hallo Vlad,
    gefällt mir das Dein Blog "schneller" geworden ist.
    Wenn auch "nur" 2 Punkte.

    Ich habe meine Blogs auch erst die letzten Tage "beschleunigt"
    Allerdings habe ich meinen eigenen Server und biete unter anderem meinen Kunden Webspace bei mir an.
    Wie bei Dir hatte ich einen Pagespeed Durchschnitt von 77.
    Ist eigentlich nicht mal soo schlecht aber besser geht es immer.
    Die meisten Hoster bieten auch entsprechende Features an aber sagen es einem nicht.
    Ich spreche hier von z.b.: mod_deflate das auf dem Server aktiviert sein sollte um das Caching der Seite zu verbessern.
    Oder aber man kann bei fast allen Hostern über eine modifizierte .htaccess das alles aktivieren was mod_deflate serverseitig macht.

    Resultat war das z.b.: einer meiner Blogs von Pagespeed 77 auf Pagespeed 91 gestiegen ist. (Wobei Google Pagespeed öfter einmal variiert)

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg.
    Kai
  • Hi Kai,

    ja, immerhin! :D

    Ah coole Infos! Hoffentlich übernimmt Synthesis das alles für mich! ;)
  • Hi Vladislav,

    vielen Dank für den Artikel, jetzt ist einiges klarer. Super erklärt!

    Ich bin schon öfters über Synthesis "gestolpert", doch fand ich den Preis auch etwas
    abschreckend. Amerikanische Blogger schwärmen viel für Bluehost, hast Du dich damit auch schon mal beschäftigt?

    Viele Grüße,
    Silvia
  • Hi Silvia,

    keine Ursache! Ich finde den Preis jetzt nicht sonderlich hoch. Mit einem smarten Blog hat man das locker wieder drin.

    Über Bluehost läuft da viel, ja. Aber hab damit leider keine Erfahrung gemacht.
  • Hi Vladislav :)
    Wäre da ein CDN und etwas onpageoptimierung nicht leichter und billiger gewesen? Alle statischen Dateien komprimieren und zusammenführen und zu Amazon s3, Google Cloudstorage, Microsoft Azure oä. und schon wäre dein Blog genau so schnell und wesentlich günstiger. :)

    Zusätzlich fühle ich mich bei solchen Wordpress Hostern immer extrem eingezwängt, da man irgendwie über nichts mehr die Kontrolle hat. Wenn ich das richtig sehe wird einem bei synthesis noch nicht mal ein SSH Zugang angeboten, was ich bei dem Preis extrem schwach finde.
    LG, Tjark
  • Synthesis Geld in die Hand geben kann ich. CDN und Onpageoptimierung nicht! ;)
  • Hallo Vladislav,

    schon beachtlich, dass deine eigentlich ja recht schlichte Seite auf satte 104 Requests und immer noch auf 1,3 MB Größe kommt. Da war der Wechsel des Hosters für dich natürlich eine gewinnbringende Sache, aber dennoch schreit das Ergebnis noch nach einer Onpage-Optimierung, oder?

    Bei meinem Blog (sehr schlichte Startseite und Alfahosting als Host) spuckt Pingdom satte 96 von 100 Punkten aus - Loadtime 254 MS. :-)
  • Hey Filmsüchtiger,

    ich bin in dem Bereich kein Experte, aber das liegt wohl an den Bildern. Die sind noch mega groß. Da muss ich oder jemand mal als Nächstes dran. Aber als schneller "Hack" war das schon ganz gut.

    254 MS - nice job!
  • Hallo Stephan,

    den Screenshots nach zu urteilen, hat er den Pingdom Website Speed Test verwendet (tools.pingdom.com). Unterhalb des Eingabefeldes, solltest du unter Settings "Amsterdam" auswählen, bevor du deine erste Anfrage abschickst. Dann erhältst du verlässlichere Angabe über die Performance deiner Website.

    Viele Grüße
    Enrico
  • Hi Enrico,

    genau, hab ich schnell mit Pingdom gemacht. Genau, Amsterdam auswählen!
  • Hallo Vladislav,
    wie hast Du die Performance-Messung gemacht?
    Viele Grüße
    Stephan
  • Hy Vladislav,

    interessant, kannte ich noch nicht.
    Ich denke für Profis wie Dich ist das sicher ein gute Investition. Für Nischenseitenbetreiber jedoch finde ich den Preis schon happig, nur um eine schnellere Ladezeit hinzubekommen. Sicher spielt das Hosting eine große Rolle, aber man kann auch zuerst mit kleinen Schritten starten um die LAdezeiten zu verbessern. Wie zum Beispiel die Reduzierung der Requests. Und diese kosten auch nichts.
    Grüße
    Roby
  • Hi Roby,

    ja, für Nischenwebseiten macht das keinen Sinn. Aber ich würde sowieso jedem empfehlen, einen anständigen Blog aufzubauen anstatt eine oder mehrere Nischenwebseiten aufzubauen. Ist lukrativer und smarter.

    Für mich war das der schnellste Weg - Geld gegen schnellere Ladezeiten :)

Was denkst du?