Warum jeder Coach, Trainer und Berater mit einem Blog leichter Kunden gewinnt

Kaltakquise macht überhaupt keinen Spaß.

Darauf können wir uns einigen, oder?

Vor allem für Coaches, Trainer und Berater gibt es einen viel smarteren Weg, die richtigen Menschen anzusprechen.

Und dieser Weg lautet: ein Blog!

Hier bündeln sich nicht nur alle Aktivitäten, sondern ein Blog hat noch eine Menge weiterer Vorteile, wenn du damit Kunden gewinnen möchtest.

In dieser Episode besprechen Vladislav Melnik und ich:

  • Wie du durch einen Blog ganz automatisch die Menschen anziehst, mit denen du am liebsten arbeitest
  • Warum du mit den richtigen Strategien im Vorbeigehen zeigst, dass du ein Experte auf deinem Gebiet bist
  • Worauf du achten musst, wenn du ein bestimmtes Image erreichen und kultivieren willst
  • Was die absolute Basis für das Verkaufen ist und wie du sie erschaffst
  • Wie die Kunden der Zukunft nach dem passenden Coach, Trainer oder Berater suchen werden

Höre den affen on air jetzt zu …

Show Notes

Transkript

Folgt in Kürze …

Schließe dich jetzt über 14.000 Davids dieser Welt an

Erhalte wie andere kleine Unternehmen, Startups, Solopreneure und Problogger frische Inbound-Marketing-Inhalte. Lass damit dein Unternehmen wachsen, wie die Goliaths es tun:

19 Kommentare

  • Hallo Ihr beiden,

    das hat mir jetzt richtig Spaß gemacht, euch zuzuhören!

    Gerade wenn man ganz am Anfang steht und nur den Kopf voller Ideen hat, ist es einfach gut zu hören, dass der Blog selbst der Anfang sein kann, quasi als Dokumentation für dein jetziges und künftiges Angebot. Durch das Schreiben gewinnst du nicht nur selbst Klarheit, sondern du wirst sichtbar und nützlich für andere.

    Danke und bis zum nächsten Mal!
    Rita
  • Hey Rita,

    cool, freut mich! Danke fürs Zuhören! :)
  • Hey Gordon und Vladi,

    danke für diese Folge! Mein Lob nochmals an euer Format. Seit ich selbst mit einem Kollegen eine Show plane, weiß ich, was an Arbeit dahinter steckt.
    Und euer Blick hinter die Kulissen hat mir nochmals neue Anregungen gegeben, mit der ein oder anderen Herausforderung umzugehen. DANKE dafür :-)

    Der Tool-Tip für ablenkungsfreies Schreiben hat mich besonders aufhorchen lassen. Auch wenn ich schon mehrfach davon gehört hatte, habe ich bislang immer geglaubt, ich käme ohne so ein Tool aus. "hüstel - hüstel"...

    Nun habe ich mir gleich den FokusWriter installiert und * YEAH * den nächsten Beitrag "3 Gründe, warum du durch positive Gedanken in einer Krise das Gegenteil von dem bewirkst, was du zu bewirken glaubst" in die Kiste gehauen. Für die Neugierigen: Hier der Link zum Artikel: http://www.wandelakademie.com/positive-gedanken/

    Am genialsten finde ich, dass man sich den Hintergrund (und die Schriftgröße für mich Blindfisch) anpassen kann. Das macht dann einfach mehr Spaß beim Schreiben.

    Nur eines habe ich noch nicht kapiert :-(
    Wie kann man denn jetzt die Formatierungen direkt zu Wordpress mit rüber bekommen???
    Copy und Paste funktioniert schon mal nicht...

    Wenn ihr da ein Tutorial empfehlen könntet oder mir selbst kurz den Hinweis geben könntet z.B. als welches Dateiformat ich es abspeichern müsste, damit die Datei als html lesbar ist?

    Wäre sooooo neugierig, wie das funktioniert und definitiv seeeehr, seeehr dankbar, weil es eine ziemliche Zeitersparnis wäre!

    Blogger-Grüße von der
    Swantje
  • Hey Swantje,

    vielen, vielen Dank!
    Ich füchte, dass Vladi da ran muss. Der kennt sich mit den Tools besser aus, als ich.

    Beste Grüße,
    Gordon
  • Hallo Gordon,

    erstmals wieder durchschlafen nach 15 Monaten? Glückwunsch. Ich kenne das.
  • Huhuuuuuuu guten morgennnnnnnnn Jungs! Besser kann man den tag nich anfangen um 4.45 uhr als mit ner heissen Zitrone und eurem potcast 😀 @Gordon : es nennt sich paraphrasieren, wenn ma mit eigenen Worten gehörte oder gelesenes wieder gibt 😉 (klugscheissermodus aus! ) so... Weiter geht's. Wie immer dickes danke für eure Arbeit!
  • Hey Anna,

    vielen Dank! Das Wort fehlte mir.
    Ich bin immer ein wenig nervös, wenn ich mit dem Vladi aufnehme. Er ist in der Nachbesprechung immer so streng mit mir! :D :D
    Aber hey, du musst aber verdammt früh aus den Federn. Brotjob oder freie Entscheidung oder beides?! ;)

    Grüße,
    Gordon
  • Hallo,

    ja das macht wirklich Sinn. Man muss zwar viel Arbeit rein stecken, aber irgendwann kann es gut funktionieren.

    Ich würde zusätzlich noch Social Media Kanäle aufbauen.
  • Hallo Matthias,

    Social Media Kanäle braucht man natürlich auch. Aber vorher muss die Plattform stehen, zu dem die Kanäle hinfließen.

    Bin ganz bei dir,

    Gordon
  • Hey Vladi & Gordon,

    normalerweise lese ich nur den Affenblog (bin total der Lesetyp, wenig Videos/Webinare und eigentlich gar keine Podcasts) - aber bei dem Thema habe ich aufgehorcht.

    Ich bin nämlich ein Business Coach mit Blog. :-)

    Ich hatte mich genau aus diesen Gründen dafür entschieden, die ihre auch genannt habt. Vielleicht muss man auch sagen, dass es aus diesen Gründen von Anfang an gar keine andere Perspektive in meinem Kopf gab.

    Einen in unserer Branche wichtigen Vorteil, der sich aus der "Filterfunktion" des Blogs ergibt, ist die unglaubliche Zeitersparnis. Das ist wirklich wichtig, viel wichtiger als die meisten denken!

    Wir sparen uns unglaublich viel Zeit, die nicht bezahlt wird: Die Stunden über Stunden, die Coaches, Trainer und Berater normalerweise damit zubringen,

    1) Erstberatungen zu machen, die entweder nicht wertgeschätzt werden oder z.B. aus Geldmangel unserer falsch ausgewählten Zielkunden,

    2) Angebote zu schreiben, die kaum eine Aussicht auf Erfolg haben, und

    3) immergleiche oder zumindest ähnliche Ratschläge immer wieder von neuem zu formulieren.

    Ganz abgesehen davon, dass es mit intelligent geplanten Blogartikeln auch sehr viel einfacher wird, ein Printbuch zu schreiben.

    Insofern kann ich diese Episode all meinen Kolleginnen und Kollegen nur empfehlen!

    Daniel Förster
    Brightest Minds of Internet Marketing
  • Hey Daniel,

    super, dass du das als gestandener Coach bestätigen kannst, was wir uns so überlegt haben. ;)

    Ich bin auch ein großer Fan des Filterns. So kommen nur die Menschen zu mir, die rocken!

    Vielen Dank fürs Weiterempfehlen.

    Grüße,
    Gordon
  • Hey ihr beiden,

    guter Podcast mal wieder, danke. :)

    Das Warum aufzufrischen, schadet auf jeden Fall nicht, da kommt man immer noch mal auf neue Ideen und erinnert sich an das ursprüngliche Ziel zurück, wenn man sich grade, so wie ich, in 100 Gedankengänge verstrickt hat.

    Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Folgen! Vor allem auf die Freebie Episode. :)

    Liebe Grüße,
    Ronja. :)
  • Hey Ronja,

    vielen, vielen Dank! ;)

    Manchmal erwische ich mich auch, wie ich mich ein Stück weit von der Kernkompetenz entfernt habe. Da hilft "erden" ein wenig. ;)

    Schön, dass wir das mit dieser Folge erreichen konnten.

    Und die Freebie-Episode ist recht weit oben auf der Sendeliste! :D

    Bis dahin,
    Gordon
  • Lieber Vladi, lieber Gordon,

    das war eine geniale Episode! Vielen lieben Dank an Euch beide! Ich bin Coach und noch ganz am Anfang. Meine Internetseite ist im Aufbau und da kommt Euer Input wirklich wie gerufen. Ich bin schon gespannt auf das "wie" beim nächsten Mal.

    Herzliche Grüße, Katrin
  • Hallo Katrin,

    wir starten jetzt gemeinsam. Du mit deinem Blog, wir mit der Neuausrichtung.

    Zusammen bekommen wir das alles hin! ;)

    Beste Grüße und vielen Dank für dein Lob,

    Gordon
  • Hallo Vladi, hallo Gordon,
    super Episode! Gratulation!
    Ich werde irgendwann wohl doch noch zum Podcast-Fan. Obwohl euer Podcast der einzige ist, den ich regelmäßig konsumiere. ;-)

    In meiner Nische gibt es keine Blogs. Das macht es nicht einfacher. Gastbeiträge ist da nicht... ;-)
    Aber eines möchte ich erwähnen:
    Ich arbeite seit einigen Wochen daran, meinen Blog zum Thema LRS (Lese-Rechtschreibschwäche) neu aufzustellen.
    Die neue eMail-Liste hat bis heute nur knapp über 50 Einträge. Daraus haben sich aber sieben (!) Verkäufe realisiert... Sicherlich kein Wert, der in Zukunft statistisch haltbar sein wird. Aber ein Beweis dafür, dass nicht Quantität der Eintragungen zählt, sondern eben Qualität.

    Jungs, macht weiter so!
    Ich mach's auch.

    Liebe Grüße
    Thomas Hofmann
  • Hallo Thomas,

    zu allererst: Vielen Dank! ;)

    Wie schön, dass du anfängst, Podcasts zu mögen.

    Es mag in deiner Nische vielleicht nicht viele Blogs geben, aber es gibt Fachmagazine. Beispielsweise könnte der Thieme-Verlag und deren Untergruppe "Ergotherapie" etwas für dich sein.

    Vielleicht erreichst du da nicht deine "Endverbraucher", aber vielleicht kannst du über diesen Weg mehr Autorität und Fortbildungsbuchungen bekommen.

    Nur so ein Gedanke...;)

    Wenn du deinen Kontakt in die Richtung brauchst, dann schreib mich gerne an.

    Beste Grüße,
    Gordon

Was denkst du?