Warum Internet Marketing nicht das ist, was du denkst

Internet Marketing wird oft unterschätzt. Vor allem hier zu Lande.

Die Macht die es mitbringt, wird oft missverstanden… oder erst gar nicht gesehen.

Die einen denken, Internet Marketing ist nur Betrug und Hokuspokus. Die anderen wiederum, benutzen es effektiv und erwirtschaften sich still und leise ein kleines Vermögen.

Aber lass mich dir mehr erklären.

Was ist der Unterschied zwischen Internet Marketing und Online Marketing?

Laut Wikipedia ist Internet Marketing und Online Marketing genau das selbe.

Wenn du aber lange genug im Internet aktiv bist, dann merkst du eigentlich recht schnell, dass die Begriffe zwei unterschiedliche Bedeutungen haben.

Online Marketing beschreibt eher die unternehmenslastige Seite. Es beschreibt eher die „professionelle“ Seite des Businesses. Generell, ist Online Marketing ziemlich businessmäßig. Es ist eher groß und es geht sehr viel um Taktiken und Strategien.

Im Internet Marketing dagegen geht es eher um das Verkaufen. Es geht um das Verkaufen von meistens digitalen Produkten. Hier geht es eher darum, dass „der kleine Mann“ das Internet benutzt um sich ein Vermögen anzuhäufen oder einfach das Leben zu leben, wie er es sich wünscht.

Im Grunde, benutzen beide die gleichen Taktiken und Methoden. Egal ob es um z.B. E-Mail-Marketing, Blogging oder Conversion-Optimierung handelt.

Aber die Internet Marketer haben einen kleinen Trick im Ärmel. Die Internet Marketer wissen wie man Texte schreibt, die verkaufen.

Und wenn wir beide schon vom Verkaufen sprechen, dann sollten wir klären…

Was ist jetzt der Unterschied zwischen Marketing und Verkaufen?

Marketing, ist alles was du tust, BEVOR es zum Verkauf kommt. Marketing ist, wenn du dich bekannt machst, deine eigene Marke stärkst, eine Beziehung zu deinem Publikum, zu deinem Stamm aufbaust.

NACHDEM du also Marketing gemacht hast, kannst du Verkaufen. Du verkaufst in dem Moment, wenn du Besucher auf z.B. deine Verkaufsseite jagst und ihnen ein Angebot unterbreitest (das sie nicht ablehnen können ;)).

Alles klar soweit? Gut.

Wie ist Internet Marketing entstanden?

Vielleicht denkst du jetzt die traditionellen, englischsprachigen Internet Marketing Gurus haben diese Industrie irgendwie gegründet oder entwickelt.

Das seh‘ ich anders.

Sie sind höchstens dafür verantwortlich, dass die Industrie Internet Marketing und nicht Internet Selling (oder so) heißt.

Die Urvater des modernen Internet Marketing sind meiner Meinung nach nämlich die ganz alten Hasen, wie z.B. Gary Halbert, Gary Bencivenga, Joe Sugarmann oder Dan Kennedy.

Das waren Direktmarketer, die ihre Werbetexte noch per Post verschickt oder in Magazinen als Anzeigen abgedruckt haben, bevor es so etwas wie das Internet eigentlich gab.

(Und das Direktmarketing wiederum fällt bis auf das 19te Jahrhundert zurück, wo Benjamin Franklin seine wissenschaftlichen Bücher per Post verkauft hat.)

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich denke, die „schlauen Affen“ von denen sahen die große Macht, die Möglichkeiten und erkundigten dieses neue Land. Sie versuchten ihre Direktmarketing-Taktiken im Internet anzuwenden.

Deshalb stolpere ich auch noch immer wieder über alte Seite, die aussehen wie eine Anzeige in der Zeitung. Dann muss ich immer schmunzeln (weil’s im Web einfach ein bisschen anders läuft).

Aber wem kann man das verübeln? Wenn du aus der einen Ecke kommst, dann weißt du es am Anfang eben noch nicht besser.

Meine Behauptungen belegt auch „Mr. Jack Cash“ und schreibt, wie er selbst Postsendungen und Telemarketing benutzt hat, um Seminare zu verkaufen.

Wahrscheinlich ist diese relativ kleine Nische einfach ein Beispiel dafür, das manchmal einfach nichts dokumentiert wurde und, wie früher, es nur mündlich bzw. mit Hilfe von „Augenzeugen“ übertragen wurde.

Und genau deswegen habe ich immer irgendwie ein falsches Bild gehabt. Ich dachte, Internet Marketing kommt immer aus dieser internetaffinen Ecke.

Aber wie wir das gerade gelernt haben, kommt das von den alten Hasen, den alten Direktmarketern. Den alten Verkäufern.

Hattest du vielleicht auch immer so ein falsches Bild?

Aber was ist Internet Marketing denn nun genau?

Lange dachte ich von mir ich sei ein Blogger oder Internetunternehmer oder so.

Ich dachte irgendwie immer Internet Marketing ist mehr Marketing. Aber ich habe immer einen wichtigen Teil ausgelassen. Internet Marketing ist nämlich mehr Verkaufen, als Marketing.

Irgendwann hat’s dann „Klick“ gemacht und mir war’s klar. Internet Marketing ist also nicht irgendwie Marketing über das Internet.

Internet Marketing ist Verkaufen, über das Internet.

Und das heißt auch, dass ich ein Verkäufer bin, nur im Internet. Und solange Verkaufen ehrlich, authentisch und ein bisschen smart stattfindet, habe ich da auch nichts dagegen. Du vielleicht?

Und wenn ich vom Verkaufen spreche, dann meine ich nicht nur das eigentliche Verkaufen. Ich meine auch z.B. das „kostenlose Verkaufen“ im Sinne von E-Mail gegen Wert.

Das heißt also, dein ganzes Marketing das du betreibst, sollte deinen Verkaufsprozess unterstützen. Denn gute Werbung, ist Verkaufen.

Im Internet Marketing geht’s also immer nur ums Verkaufen. Egal ob es die Produkte anderer (Affiliate Marketing) oder deine eigenen Produkte sind.

Und weil’s so effizient ist, denke ich auch, dass es einer der besten Möglichkeiten ist ehrlich Geld im Internet zu verdienen und sich ein langfristiges Geschäfts aufzubauen. Egal in welcher Nische.

Was sind die wichtigsten Elemente im Internet Marketing?

Meiner Meinung nach gibt es 3 Elemente die verdammt wichtig sind. Vor allem, wenn du Internet Marketing im Affenstil betreibst.

Diese 3 Elemente sind…

  1. Beziehungen
  2. Copywriting
  3. Content Marketing

Lass mich kurz näher drauf eingehen…

Beziehungen – Du brauchst eine gute, solide Beziehung zu deinem Publikum. Du brauchst Vertrauen. Das ist die beste Basis fürs spätere Verkaufen.

Copywriting – Copywriting ist die hohe Kunst des Werbetextens, die gefühlt in Europa nur ein lausiges Schattendasein fristet. Ich habe mich mal mit einem italienischen Copywriting-Freak unterhalten und wir waren beide der Meinung, dass man aus europäischen Unternehmen mit klassischen Werbetext-Regeln viel mehr herausholen könnte. Copywriter benutzen also Wörter, die beim Leser eine bestimmte Handlung auslösen. Copywriter benutzen Wörter, die Verkaufen.

Content Marketing – Content Marketing ist fürs Internet Marketing zwar nicht zwingend notwendig, aber es erleichtert dir die Arbeit ungemein. Beim Content Marketing geht es darum, den Content, also den Inhalt für dich werben zu lassen. Ein gutes Beispiel ist dieser Blogartikel hier. Vielleicht hast du die Überschrift in deiner Facebook-Timeline gesehen, hast drauf geklickt, liest meinen Artikel (bzw. hast eine Konversation mit mir in deinem Kopf) und lernst mich näher kennen. Vielleicht fallen dir auch die orangen Boxen auf und du denkst dir: „Hey, dieser kostenlose Kurs wäre doch was für mich!“. Und schon haben wir eine kleine Beziehung zueinander… nur durch Content Marketing.

Du siehst schon, alle 3 Elemente arbeiten wie ein gut geöltes Zahnrad zusammen und sind zusammen viel stärker, als alleine. Content Marketing entfaltet mit Copywriting auch noch seine volle stärke und diese beiden Elemente unterstützen unser 1. Element – Beziehungen.

Welche Themen zählen noch zum Internet Marketing?

Oh, du willst das ganze nochmal etwas genauer aufdröseln? Kein Problem, machen wir!

Ich würde neben den 3 gerade besprochenen…

  • Beziehungen
  • Copywriting
  • Content Marketing

…auch noch folgende Dinge dazu zählen…

  • Marketing
  • E-Mail Marketing
  • Social Media Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Conversion
  • Affiliate Marketing
  • Digitale Produkte
  • Paid Advertising
  • Design
  • WordPress

Geld verdienen im Internet, Autorität, Psychologie, Unternehmertum, Verkaufen, Traffic, etc. wären vielleicht auch noch nette, passende Themen oder Keywords, aber die passen dort oben nicht direkt rein und fließen eher übergreifend drüber (z.B. generierst du Traffic über Social Media).

Und natürlich gehen wir ganz nach Affenmanier noch etwas näher auf die gerade genannten Dinge ein…

Marketing – Marketing beschreibt eher die Marketingtheorie. Marketing ist wichtig, es die Basis. Schlagwörter wie Marke, Alleinstellungsmerkmal (USP), Markt, Nische, etc. fallen mir da sofort ein.

E-Mail Marketing – E-Mail Marketing ist ein sehr wichtiger Bestandteil um mit deinem Publikum in Kontakt zu bleiben und eine Liste von Interessenten aufzubauen mit denen du eine solide Beziehung pflegst.

Social Media Marketing – Social Media ist nicht nur ein guter Traffic-Kanal, sondern auch wunderbar für den Aufbau von Beziehungen mit deinem Publikum, deinen Kunden oder anderen Einflussnehmern (Influencer) in deiner Nische. Und wieder passt Content Marketing perfekt um damit Social Media „zu füllen“. Du siehst, alles harmoniert wunderbar zusammen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) – SEO ist auch wieder nicht zwingend erforderlich, aber vor allem in Kombination mit gutem Content Marketing kann das wahre Wunder bewirken. Und natürlich ist die Suchmaschine ein weiterer starker Traffic-Kanal.

Conversion – Ein Internet Marketer muss nicht nur Texte schreiben, die verkaufen, sondern muss auch die Tipps und Tricks kennen (und die mühselige Bereitschaft zum Testen haben) um seine Conversion zu erhöhen.

Affiliate Marketing und digitale Produkte – Um Geld im Internet zu verdienen kann man entweder andere Produkte bewerben (Affiliate Marketing) oder eigene (digitale) Produkte erstellen und diese verkaufen.

Paid Advertising – Mit Paid Advertising meine ich alle Werbemaßnahmen für die du Geld bezahlst. Berühmte Beispiele sind hier z.B. Google AdWords oder Facebook Advertising. Du kaufst also z.B. auf Klickbasis Klicks ein und jagst diesen kalten Traffic z.B. auf eine Verkaufsseite. Aber wenn du gutes Content Marketing betreibst, dann kannst du dir diesen Kostenklotz sparen.

Design – Natürlich ist gutes Design nicht zwingend notwendig, vor allem wenn deine Zielgruppe pragmatisch ist und keinen Wert auf Design legt. Dennoch kann gutes Design ein Alleinstellungsmerkmal sein, die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und dazu auch noch als guter Vertrauensbilder arbeiten.

WordPress – Oh, oh, jetzt lehne ich mich aber ziemlich weit aus dem Fenster. Eigentlich hat WordPress ja nicht so viel mit Internet Marketing zu tun. Aber es ist das beste Content Management System der Welt und Internet Marketer sind ja (wie wir gerade gelernt haben) eher die Verkäufer und daher nicht so technikaffin. Und vor allem gibt es einen Haufen netter Themes und Plugins die perfekt aufs Internet Marketer zugeschnitten sind.

„Okay, okay, Vladi. Alles gut. Aber…“

Gibt es Vorzeigebeispiele?

Aber sicher doch! Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die deutschsprachige Landschaft hier aufgezeichnet.

Und wenn man mal Übersee schaut, dann gibt es da noch ein große Menge mehr.

Fangen wir zuerst mal beim „Third Tribe„-artigen Lager an:

Dann gibt’s da noch eher diejenigen, die die „Geld verdienen im Internet“-Nische besetzen, wie:

Und hier sind die klassischen Internet Marketer die so lange dabei sind, dass man die gar nicht mehr irgendwo zuordnen muss:

Fazit

Der perfekte Internet Marketer ist also jemand, der die hohe Kunst des Verkaufens beherrscht, das Internet und seine Medien wie seine Westentasche kennt und diese 2 Dinge benutzt, um auf einer persönlichen Ebene zu Verkaufen, sich in Wirklichkeit aber multipliziert.

Ein Internet Marketer ist also die Weiterentwicklung des klassischen Verkäufers. Ein besserer, stärkerer, roboterartiger Verkäufer.

Aber jetzt bist du an der Reihe, was ist Internet Marketing für dich?

Schließe dich jetzt über 14.000 Davids dieser Welt an

Erhalte wie andere kleine Unternehmen, Startups, Solopreneure und Problogger frische Inbound-Marketing-Inhalte. Lass damit dein Unternehmen wachsen, wie die Goliaths es tun:

8 Kommentare

  • Hi Vladi,

    wieder ein super Artikel von dir. Die deutschen Marketer kenne ich schon, aber ich werde mir mal die anderen näher anschauen. Man merkt das du dich intensiv mit dem Thema auseinander setzt. Ich denke speziell das Thema Reputation und Vertrauen wird sehr oft vernachlässigt. Ich denke das sollte vor allem anderen kommen, dann klappt es auch mit dem Verkauf.

    Gruß Sven
  • Hi Sven,

    danke dir!

    jaaa, Internet Marketing ist meine Leidenschaft, das geht einfach nicht anders :)

    Da stimme ich dir zu, vor allem beim Vertrauen!
  • Der Artikel ist ja mal top. Schön ausgearbeitet und super Link-Empfehlungen. Die Unterscheidung zwischen Online- und Internet-Marketing finde ich auch sehr interessant.
  • Hi Michel,

    vielen Dank!

    Denkst du aber auch so wie ich oder bist du anderer Meinung? :)
  • Hi Vladi,
    guter Artikel. Besonders dein Hinweis mit dem "Kostenklotz" gefällt mir und auch die Auflistung all der deutschen als auch amerikanischen usw. Internetmarketer. Mich beschäftigt eine Frage: Warum wird diese Szene fast durchgängig von den männlichen Vertretern besetzt? Ich glaube, den Frauen entgeht da eine Menge. Bin seit knapp zwei Jahren dabei, mein Web-Business aufzubauen als Erweiterung zu meiner Immobilienfirma und habe Stunden um Stunden sooo viel Spaß ;) Werde mich demnächst mal nacheinander mit den amerikanischen Webmarketern aus deiner Aufzählung befassen, die deutschen sind mir alle bekannt und habe jede Menge von ihnen gelernt. Wenn mein Web-Business steht, gebe ich ein Zeichen...
    Also danke noch mal für den tollen Blog, weiter so
    herzlichst
    Inge
  • Hi Inge,

    danke für dein Kommentar!

    Ich bin mir da auch nicht so sicher. Wahrscheinlich liegt's daran, dass sich Frauen (wenn sie etwas im Internet Marketing Bereich machen) wahrscheinlich auf andere Nischen stürzten.

    Jap, Internet Marketing macht einfach Spaß! :)

    Die sind alle sicherlich einen Blick wert!

    Jap, sag Bescheid wenn es erste Lebenszeichen gibt!
  • Hallo Vladi,

    sehr starker Artikel.

    Schön strukturiert und vor allem sehr lehrreich. Ich kenne das meiste ja, aber dennoch gut immerwieder sowas zu lesen und die Menschen die noch in dieser Lernphase sind, werden sich sicherlich bei dir bedanken.

    Beste Grüße und weiter so. :)

    Dennis
  • Hi Dennis,

    danke für dein Kommentar! :)

    Ja, mir war das auch lange irgendwie nicht klar, weiß auch nicht warum.

    Alles klar, ebenso!

Was denkst du?